Leistungen:


ANGEBOTE


GEWALTFREIE KOMMUNIKATION (GFK) - GRUNDLAGEN

GFK bietet Konfliktlösung in allen Bereichen des Lebens durch wertschätzendes, respektvolles Miteinander Umgehen. Dabei geht es darum, dass alle Bedürfnisse der beteiligten Parteien wahrgenommen und miteinbezogen werden. Das Ziel ist es, auf Augenhöhe Lösungen für Konflikte zu finden, die für alle Parteien gut tragbar und vor allem nachhaltig sind (Win-Win-Ergebnis). Diese Kultur des Miteinander-Umgehens bringt viele Vorteile mit sich (z.B. vertrauensvoller Umgang, lösungsorientierte Problemlösung, Zufriedenheit, gesenkte Kosten durch verminderte Fehlerhäufigkeit).

Das Thema ist als Workshop, aber auch als Coaching buchbar.
Dauer: 1 Tag, je 09.00 bis 17.00 Uhr
Gruppengröße: maximal 15 Personen

Auszüge aus dem Inhalt:

Basics zur Kommunikation
Was ist Gewaltfreie Kommunikation?
Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis Wunsch

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen, Coachings, Diskussionen
Einbringen von persönlichen Fragestellungen und Situationen ist erwünscht.


KOMMUNIKATION

Das Axiom „Man kann nicht nicht kommunizieren“ besagt nichts anderes, als dass selbst Schweigen Kommunikation ist. Mit Kommunikation ist sowohl der verbale wie der non-verbale Austausch zwischen Menschen gemeint. Schweigen, reden, gestikulieren, Minenspiel, Körpersprache: Stets werden Botschaften gesandt – mal sind sie offensichtlich und klar verständlich, mal sind sie versteckt, subtil, und werden nur unbewusst registriert. Doch selbst gesprochene Kommunikation in der Muttersprache lässt nicht immer richtiges Verstehen folgen, da in der Kommunikation mindestens zwei Parteien mit und in verschiedenen Kontexten agieren. Wir müssen kommunizieren, um etwas zu erreichen, um uns mitzuteilen, auch um uns zu schützen. Damit dies so gut wie möglich ohne Missverständnisse und darum „zielgerichtet“ funktioniert, sind bestimmte Standards notwendig, aber auch Methoden, um auf gute Art und Weise Überzeugungen, Werte und Standpunkte zu vertreten.
Das Thema ist als Workshop, aber auch als Coaching buchbar.

Dauer: 1 Tag, je 09.00 bis 17.00 Uhr
Gruppengröße: maximal 15 Personen
Auszüge aus dem Inhalt:

wesentliche Kommunikationstheorien
Gewaltfreie Kommunikation
Positiv Nein-Sagen
Wettschätzung, Respekt, Achtung
Kommunikation als Führungsstil

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen, Coachings, Diskussionen
Einbringen von persönlichen Fragestellungen und Situationen ist erwünscht.


MODERIERTE VERANSTALTUNGEN

Bei Umstrukturierungen, Einführung einer neuen Unternehmenskultur oder anderen Prozessen kann wie bei einem Coaching ein Blick von außen helfen: die Moderation. Die Moderation ist eine Art „Geburtshelfer“: Sie unterstützt und hilft im Prozess. Dabei ist der Moderator unparteiisch, neutral, objektiv und sachlich; er bewertet nicht. Seine Aufgabe ist es, die Diskussion zu leiten und zu strukturieren, aber auch Konflikte auszugleichen. Das Ziel ist ein festgeschriebenes Ergebnis oder ein fixiertes Commitment, das nachhaltig ist und mit dem alle Parteien zufrieden sind (Win-Win-Ergebnis). Das Thema ist für Meetings, Gesprächs- / Diskussionsrunden, als Workshop, aber auch als Moderation zwischen zwei Personen und Kleinstgruppen (bis fünf Personen) buchbar.

Dauer: nach Absprache
Gruppengröße: variierend, maximal 15 Personen
Der individuelle Inhalt ergibt sich aus einem umfangreichen Vorgespräch und im Verlauf der Moderationsveranstaltung.


NEIN-SAGEN – POSITIV UND OHNE REUE

Es gibt viele Gründe, zum Ja zu greifen, obwohl wir Nein sagen wollen. Einer ist das Bestreben, Beziehungen (privat, geschäftlich) nicht gefährden zu wollen. Doch das Nein zu vernachlässigen oder gar nicht zu gebrauchen, gefährdet etwas ganz anderes: das Ich. Man kann sich nicht organisieren, bekommt seine Zeitkontingente nicht in den Griff oder macht Dinge, die man einfach nicht will, weil man den Mut nicht aufbringt, Nein zu sagen. Das Seminar will veranschaulichen, warum das Nein für ein gutes und erfolgreiches Leben wichtig ist; warum es gut für unser Ich ist. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man ein Nein formuliert, damit Ja zu seiner eigenen Position sagt und dennoch den anderen für sich und seine Interessen, Werte und Ideen gewinnen kann. Damit gibt das Seminar Hilfestellungen für das Zeitmanagement, die Selbstorganisation, bei Verhandlungen, Kunden- / Lieferantengesprächen und in vielen anderen Bereichen. Zielgruppen: wertschätzendes, respektvolles Nein-Sagen ist ein Thema für alle. Denn für ein funktionierendes Zeitmanagement muss man auf allen Ebenen und in verschiedenen Situationen Nein-Sagen können.
Das Thema ist als Workshop, aber auch als Coaching buchbar.

Dauer: 1 Tag, je 09.00 bis 17.00 Uhr
Gruppengröße: maximal 15 Personen
Auszüge aus dem Inhalt:

Notwendige Basics zur Kommunikation
Vom Vorteil des Neins im Beruf und Leben
Bedeutung eines Neins
Gefahren / Folgen eines Neins
Prioritäten setzen
Eigene Werte, Bedürfnisse, Interessen
Eigener Standpunkt
Grenzen ziehen
Wertschätzung, Respekt, Achtung
Nein und doch Ja sagen in drei Schritten
Positives Nein bei Verhandlungen
Nein-Sagen ohne Reue
Wenn gewünscht: Praktischer Teil

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen, Coachings, Diskussionen
Einbringen von persönlichen Fragestellungen und Situationen ist erwünscht.


SELBSTORGANISATION

Motivation durch Selbstorganisation. Motivation ist die Basis für kreative und produktive Arbeit, einer Arbeit, die Spaß macht. Dadurch erreicht man die besten Ergebnisse - für sich und den Arbeitgeber. Selbstmotivation ist also auch ein Schlüssel zum Erfolg. Dazu bedarf es der Disziplin und Organisation. Gute Selbstorganisation schafft Zeitressourcen; mehr Zeit für die wichtigen Aufgaben bedeutet weniger Stress. Selbstorganisation ist ein Thema für alle Unternehmensbereiche. Das Seminar kann als Ergänzung zu den Themen Burnout und Zeitmanagement dienen.
Das Seminar kann als Ergänzung zu den Themen Burnout und Zeitmanagement dienen. Das Seminar kann auch als Einzelcoaching gebucht werden.

Dauer: 1 Tag, 09.00 bis 17.00 Uhr
Gruppengröße: maximal 15 Personen
Auszüge aus dem Inhalt:

Zeitmanagement
Ziele setzen / Ziele formulieren
Zeitanalyse
Prioritätenplan
Selbstmotivation
Schriftlichkeit

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen, Coachings, Diskussionen
Einbringen von persönlichen Fragestellungen und Situationen ist erwünscht.

Seite 1 | 2 | 3


Home

Profil

Vita

Leistungen

Seminare

Downloads

Informationen

Links

Impressum

Kontakt

Logo_VfP